Tomatoooo

Als begeistertes Slowfood-Mitglied richtet sich unser Speiseplan natürlich nach dem Saisonkalender. Glücklicherweise wohnen wir direkt im Nürnberger Knoblauchsland und somit direkt an der Quelle für CO2-neutral hergestelltes Gemüse. Besonders freue ich mich jedes Jahr über die Tomaten-Zeit, denn dann gibt es leckeres Tomaten-Öl-Pickle (Rezept stammt ursprünglich aus einem uralten Brigitte-Viva-Heft):

286px-Tomatoes-on-the-bush[1]

Zutaten:

  1. 2 kg feste Tomaten
  2. 20(!) Knoblauchzehen
  3. 185 g frische Ingwerknolle
  4. 20 grüne Chilischoten
  5. 75 ml Olivenöl
  6. 1,5 EL Kurkuma
  7. 4 EL gemahlener Kreuzkümmel
  8. 1 EL Chilipulver
  9. 375 ml Apfelessig
  10. 250 g Zucker
  11. 1 EL Salz

Zubereitung:

  1. Die Tomaten häuten (einige Minuten in kochendes Wasser und dann die Haut abziehen und entkernen. Danach in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Knoblauch, Ingwer und Chilischoten schälen und fein hacken.
  3. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Kurkuma, Kreuzkümmel und Chilipulver darin kurz andünsten.
  4. Knoblauch, Ingwer und Chili dazugeben und kurz mitdünsten.
  5. Tomatenstücke, Essig, Zucker und Salz dazugeben und bei kleiner Hitze ca. 5-10 Minuten köcheln (nicht rühren).
  6. Tomaten in Einmachgläser füllen und sofort verschließen.

#knoblauchsland, #pickle, #rezept, #slowfood, #tomaten

Neue Muße

Nachdem ich jetzt seit knapp vier Wochen Vater bin muss ich gestehen, dass das doch ganz schön anstrengend ist :-) Allerdings gewinnt man auch neue Freiräume hinzu: da die Kleine am besten im ruckelnden Kinderwagen einschläft, laufe ich oft den Weg zum Berufsförderungswerk und setze mich dort in den Park. Nachdem am Wochenende kaum Berufe gefördert zu werden scheinen, ist es dort himmlisch ruhig und man kann lesen, nachdenken oder einfach der Natur zusehen.

IMAG0174

#bfz, #marlene, #musse, #nuernberg-2